Hundetraining im Herzen Hamburgs – St. Pauli, Altona, Ottensen & Umgebung

Aktuelle Informationen

Stand: 13.02.2021

BREAKING NEWS

Am 22.2.2021 hole ich Alaskan Husky „Donald“ an der Grenze zu Norwegen ab. Nach langen Monaten des Wartens ist es endlich soweit und der dann pensionierte Schlittenhund bekommt ein neues Leben, eine neue Identität. Über das Einleben und die Umgewöhnung „vom Schlittenhund zum Kiezköter“ werde ich auf Instagram @hafengebell berichten.

Trainingsangebot während der Corona-Pandemie
(gültig unter Vorbehalt)

Während der Corona-Pandemie finden Fotoshootings & Einzelcoachings wie gewohnt statt. Gruppenkurse & co. können unter den aktuellen Corona-Regelungen leider nicht stattfinden.

Gerne biete ich auch Telefoncoachings & Onlinecoachings via Skype an.

Angebot

Dieses Angebot gilt aktuell für alle Hunde (Welpen, Junghunde, Tierschutzhunde, …)

  1. Erstgespräch / 70€ (Dauer ca. 1-1,5h) inkl.- Anfahrt & Anamnese)
  2. Trainingspaket 5 Termine (1h) / 300€ (inkl.- Anfahrt, Vor- & Nachbereitung)
  3. Einzeltermine 70€ / 1h (inkl.- Anfahrt, Vor- & Nachbereitung)

Für mehr Informationen freue ich mich über eine Kontaktaufnahme per Kontaktformular, WhatsApp oder Telefon.

Wer oder was steckt hinter Hafengebell ?

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen und ihren Hunden dabei zu helfen, ein harmonisches Miteinander zu verbringen. Dabei lege ich insbesondere Wert darauf, die Kommunikation zwischen Mensch und Hund zu schulen und zu verbessern. Ein artgerechter und respektvoller Umgang mit Hunden liegt mir dabei besonders am Herzen. Das Wohlbefinden von Mensch und Hund steht für mich an erster Stelle.

Nur ein gesunder Hund, der sich bei seinem Menschen sicher und verstanden fühlt, sprich „gut geführt“ wird, kann ein ausgeglichener, glücklicher Hund sein. Mit besonderem Blick darauf, meine Kunden in ihrer Hundekompetenz zu schulen, gehe ich absolut individuell auf jedes Mensch-Hund Team ein. Ob du ein Problem mit deinem Hund hast, oder einfach generell anstrebst deine Hundekompetenz weiterzuentwickeln: ich stehe dir dabei zur Seite und nehme dich ernst. Ganz besonders möchte ich an dieser Stelle betonen, dass ich Menschen dabei helfe, ihre Hunde besser zu verstehen und sie artgerecht zu behandeln – vom Hundehalter, zum Hundeführer.

Im Mai 2015 habe ich begonnen, mich in allen Facetten – hauptberuflich – mit Menschen und ihren Hunden zu beschäftigen. Neben der praktischen und theoretischen Qualifikation zur Hundetrainerin und einer anschließenden Festanstellung in der Bonner Hundeschule „Hundeschule am Rolandsbogen“ habe ich mich stets durch wissenschaftlich fundierte Seminare und Vorträge weitergebildet und führe dies selbstverständlich kontinuierlich fort. Das tägliche Betreuen der verschiedensten Hunde gehörte dabei für mich von Anfang an dazu. Viele meiner Kunden begleite ich bereits seit der Welpenzeit ganzheitlich.

Von Juni – September 2020 habe ich fast 4 Monate lang verschiedenste Schlittenhundekennel im hohen Norden Europas bereist. Nach 3 Wochen bei einem Musher mit Siberian Huskys in Schweden und fast 3 Monaten bei diversen Mushern mit Alaskan Huskys und Eurohounds (Europäischer Schlittenhund) in Norwegen, kenne ich mich inzwischen recht gut in der Welt der nordischen Hunde aus und möchte meine Kunden natürlich davon profitieren lassen. Meine Reise wird früher oder später fortgesetzt und vielleicht werde ich sogar einst selbst Schlittenhundeport betreiben. Am 22.02.2021 zieht ein pensionierter, 7-jähriger Husky bei mir ein und wird mein Leben, sowie die Arbeit als Hundetrainerin, bereichern.

Ein Interview mit mir zu meiner Reise findest du auf „DER HUND„:

Hier gehts zum Artikel!

Nachweise:
– Sachkundenachweis Hundetrainer nach § 11 Absatz 1 Nr. 8 f TierSchG (anerkannt durch die Landestierärztekammer Rheinland-Pfalz) – Prüferin: Viviane Theby (Scheuerhof Tierakademie)

– Sachkundenachweis Hundehaltung nach § 11 Absatz 1 Nr. 3, 8a und 8b TierSchG (anerkannt durch LANUV NRW)

– Erlaubnis gemäß § 11 Absatz 1 Nr. 8 f TierSchG gewerbsmäßig eine Hundeschule zu betreiben (ausgestellt durch „Veterinärwesen & Lebensmittelüberwachung Kreis Herzogtum Lauenburg, Der Landrat“)